Matcha Zubereitung

Wie bereite ich Matcha richtig zu?

Wir bereite ich Matcha richtig zu?

Einen leckeren Matcha Tee zuzubereiten ist so einfach wie Kaffee aufbrühen. Alles was Du brauchst ist unseren Kumo Matcha Tee, ein Gefäß (am besten eine Matcha Schale), heisses Wasser und einen Matcha Besen. Damit hast Du schon alles, was Du für einen perfekten Matcha brauchst. Doch wie funktioniert das nun? Wir erklären es Dir

 

1. Die richtige Menge Matcha Pulver

Die richtige Menge gibt es eigentlich nicht. Je nach Geschmack musst Du für Dich entscheiden, wie viel Pulver Du gerne für eine Tasse Tee verwenden möchtest. In der Regel verwendet man 1 – 2 Gramm Pulver für eine Wassermenge von ca. 100ml.

2. Matcha Pulver sieben (nicht unbedingt notwendig)

Wer eine besonders schaumige Oberfläche bei seinem Matcha mag, kann vor dem Aufbrühen den Matcha noch durch ein feines Sieb seihen, um evtl. Klümpchen (entstehen bei sehr feinem Pulver durch statische Aufladung) zu entfernen und so einen noch perfekteren Matcha zu erhalten.

3. Matcha Tee anrühren

Während das Wasser auf ca. 80 Grad erwärmt wird, kann man mit ein wenig kaltem Wasser das Matcha Pulver in der Schale angießen und mit dem Matcha Besen zu einer homogenen Flüssigkeit verrühren. (So vermeidest Du, dass später noch kleine Klümpchen im Wasser entstehen)

4. Heisses Wasser aufgießen

Jetzt kommt zusammen was zusammen muss. Gieße das ca. 80 Grad heisse Wasser (70 – 100 ml) in die Schale. Du kannst auch während dem Aufguss schon ein bisschen mit dem Matcha Besen den Tee verrühren.

5. Matcha mit dem Besen aufschlagen

Jetzt hältst Du das Gefäß mit einer Hand fest und schlägst den Matcha mit der Form eines „W“ mit dem Matcha Besen auf. Dabei darfst Du ruhig etwas kräftig und schnell schlagen, bis sich auf der Oberfläche ein schöner Schaum gebildet hat. Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Matcha gut aussieht, ist er fertig 🙂

6. Matcha verfeinern & trinken

Matcha ist von Haus aus etwas bitter (typischer Grünteegeschmack). Manche mögen genau dieses Geschmack – andere haben es gerne etwas süßer. Du kannst Matcha mit allen Dir bekannten Süßungsmitteln verfeinern. Wir empfehlen Dir z.B. Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, braunen Rohzucker oder Honig. Dôzo, o-meshiagari kudasai!